Aktuelles aus Olsberg

 
 

Winterdienst: Neue Dienstleister im Stadtgebiet aktiv

Olsberg. Auch, wenn die Temperaturen in den vergangenen Tagen noch deutlich über dem Gefrierpunkt waren: Der Winter naht. Das Team des Olsberger Baubetriebshofes hat sich bereits auf den Winterdienst gegen Eis und Schnee auf den Straßen vorbereitet. In manchen Bereichen des Stadtgebietes übernehmen im Auftrag der Stadt Olsberg auch externe Dienstleister den Räum- und Streudienst.

 

Olsberg wird "Host Town"

SOWG_HT_Kommunen_Steine_RGB_Olsberg.png

„Dabeisein ist alles“ – der berühmte olympische Gedanke ist gleichzeitig Motto der Inklusion: Alle Menschen – auch die mit Behinderung – haben die gleichen Rechte und Chancen zu Teilhabe und Mitwirken an der Gesellschaft. Beide Aspekte des „Dabeiseins“ werden in den kommenden Monaten in Olsberg noch stärker in den Mittelpunkt rücken: Die Stadt Olsberg wird zum „Host Town“ im Rahmen der „Special Olympics World Games 2023“ in Berlin.

 

Alle Termine für die eigene Adresse herunterladen: Online-Abfallkalender für 2023 wird freigeschaltet

Olsberg. Alle Abfuhrtermine für die eigene Adresse fix und fertig im Kalender auf dem Handy oder dem Laptop vermerkt – ein digitales Angebot der Stadt Olsberg macht es möglich. Der Abfallkalender der Stadt Olsberg für 2023 steht ab Donnerstag, 1. Dezember, in digitaler Form zur Verfügung. Alle Termine ab dem 1. Januar sind in diesem Kalender vermerkt. Der Kalender wird auf der Homepage www.olsberg.de hinterlegt.

 

Städtisches Familienzentrum Olsberg: Kontakte knüpfen und spielen im Babycafé

Olsberg. Kontakte knüpfen, gemeinsam spielen, basteln oder singen, Spielmaterialien und Angebote für die „ganz Kleinen“ kennenlernen – darum geht es im Babycafé im Städtischen Familienzentrum Olsberg. Einmal monatlich – donnerstags von 9.30 bis 11 Uhr – findet das offene Angebot für alle Eltern statt, deren Kinder zwischen 10 Monaten und 2,5 Jahre alt sind. Nächster Termin ist am 15. Dezember.  

 

Laternenumzug des Familienzentrums Olsberg: Fantasievolle Laternen aus Milchtüten gebastelt

Olsberg. Viel Fantasie haben die Kinder des Städtischen Familienzentrums Olsberg beim Lichterfest bewiesen: Aus Milchtüten bastelten sie Laternen und gestalteten sie individuell. Entstanden sind ein Feuerwehrauto, ein Vogel, ein Pandabär, ein Einhorn, ein Hund – und viele weitere Motive. Gemeinsam mit den Kindern und deren Familien gab es dann am frühen Abend im Grüne Park einen kleinen Laternenumzug. Natürlich wurden dabei auch Laternenlieder gesungen.

 

Abfallgebühren bleiben weitgehend unverändert

Olsberg. Die Abfallgebühren in der Stadt Olsberg bleiben weitgehend unverändert. Einzige Ausnahme: Die Restmüllabfuhr wird etwas teurer. Die 80-Liter-Tonne wird ab 2023 um 2 Euro pro Jahr teurer und kostet künstig 84 Euro. Bei der 120-Liter-Restmülltonne sind es 3 Euro im Jahr mehr, künftig dann 126 Euro. Die Gebühren für die 240-Liter-Tonne steigen um 6 Euro auf dann 252 Euro.
 

Steigende Kosten: Ausschuss schlägt höhere Straßenreinigungsgebühr in Olsberg vor

Olsberg. Wenn Schnee und Eis auf Straßen und Gehwegen Fußgängern und Autofahrern zu schaffen machen, sind das Team des Baubetriebshofes Olsberg und die von der Stadtverwaltung beauftragten Fremdunternehmer mit Engagement dabei, mit dem Winterdienst einen sicheren Straßenverkehr möglich zu machen. Allerdings: Weil sowohl Material- wie auch Personalaufwand deutlich teurer geworden sind, soll auch die städtische Straßenreinigungsgebühr für den Winterdienst steigen.

 

Soforthilfe und Gaspreisbremse: HE informiert Kundinnen und Kunden

Meschede/Olsberg/Bestwig. Die Soforthilfe für Gaskunden und die Gaspreisbremse, die zu Beginn des Jahres 2023 in Kraft treten wird, werfen bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern zahlreiche Fragen auf. Das heimische Kommunalunternehmen HochsauerlandEnergie (HE) informiert deshalb über die wichtigsten Fakten rund um die geplanten staatlichen Entlastungs-Mechanismen.

 

Randalierer in der Frugesstraße in Olsberg: Seitenscheiben an zwei Buswartehallen zerstört

Olsberg. Randaliert wurde an den Bushaltestellen in der Frugestraße am vergangenen Wochenende. Zwischen Freitag, 18. November, 13 Uhr, und Montag, 21. November, 9 Uhr, wurden an beiden Buswartehallen (Hit-Markt, Sport-Compact) Seitenscheiben mutwillig zerstört. Die Täter sind bisher unbekannt.

 

Hüttenstraße in Olsberg soll 2023 erneuert werden

Olsberg. Es ist – noch einmal – ein bauliches Großprojekt, das im kommenden Jahr in Olsberg startet. Aber es wird – da sind sich alle Beteiligten sicher – erhebliche Verbesserungen mit sich bringen: Zum einen für die Verkehrsteilnehmer auf der Hüttenstraße; zum anderen aber auch für die Anlieger. Ein Abschnitt der Hüttenstraße soll grundlegend saniert und umgestaltet werden. Jetzt hat die Stadt Olsberg zum einen die Anlieger, aber auch die Mitglieder des Auschusses Planen und Bauen über den aktuellen Sachstand informiert.

 

Feuerwehrhaus Antfeld: Ausschuss spricht sich für Umbau und umfangreiche Erweiterung aus

Olsberg. Sie sind da, wenn es darum geht, in Notsituationen Leben und Besitz ihrer Mitmenschen zu schützen: Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Olsberg verbinden persönlichen Einsatz mit hoher Professionalität für ihren wichtigen Dienst. Deshalb hat der Brandschutz in der Stadt Olsberg einen besonderen Stellenwert. Nun sollen die nächsten Schritte für den Umbau und die Erweiterung des Feuerwehrhauses Antfeld gemacht werden.

 

Weiterer Zustrom von Geflüchteten erwartet: Stadt Olsberg bereitet sich schon jetzt vor

Olsberg. Um in Frieden leben zu können, müssen Menschen in vielen Regionen der Welt vor Krieg und bewaffneten Auseinandersetzungen fliehen. Geflüchtete, die nach Deutschland kommen, werden nach einem festgelegten Schlüssel auf Bundesländer und Kommunen verteilt. Damit die Stadt Olsberg auch künftig Flüchtlinge aufnehmen kann, hat der Stadtrat jetzt beschlossen, eine größere Immobilie im Umfeld des Olsberger Ortskerns zu erwerben.

 

Sterbebegleitung als praktizierte Mitmenschlichkeit: Letzte-Hilfe-Kurs stieß auf positive Resonanz

Olsberg. Positive Resonanz gab es auf den Letze-Hilfe-Kurs im Rathaus der Stadt Olsberg von den zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern. „Ich kann nur sagen, dass der Kurs mir gut gefallen hat. Es wurden viele Informationen, Anregungen und praktische Hilfestellungen gegeben“, hieß es. Verena Heimes und Daniela Jaworek vom Ambulanten Hospiz und Palliativpflege, Caritas Meschede, vermittelten das „kleine 1x1 der Sterbebegleitung“. Im Mittelpunkt stand der Wunsch, einen lieben Menschen würdevoll in seinen letzten Tagen und Stunden zu begleiten.

 

Mehr Grün, mehr Licht, mehr Sole und Sauna: Erste Entwürfe für Zukunft des AquaOlsberg vorgestellt

Olsberg. Mehr Natur und Grün, mehr Licht und Farben, mehr Atmosphäre – und noch mehr Kneipp: Das sind die zentralen Bestandteile von zwei Konzepten, welche das Architekturbüro Passgang aus Lippstadt für die Zukunft des AquaOlsberg erstellt hat. In der jüngsten Sitzung des Stadtrates wurden die Entwürfe nun vorgestellt. Klar wurde dabei auch: Sowohl in der konzeptionellen Arbeit bis hin zur finanziellen Machbarkeit ist es noch ein weiter Weg zur Umsetzung.

 

Baulückenkataster: Eigentümer von sofort bebaubaren Grundstücken bekommen Post

Olsberg. Die ersten Briefe sind verschickt, das Baulückenkataster rückt näher: Eigentümerinnen und Eigentümer von sofort bebaubaren Grundstücken in den Ortslagen Olsberg, Bigge, Brunskappel und Helmeringhausen bekommen in diesen Tagen Info-Post von der Stadt Olsberg. Die möchte eine Chance nutzen, um Bauwillige und Eigentümer von Baulücken zusammenzubringen. Der Stadtrat hatte im Mai die Erstellung und Veröffentlichung eines Baulückenkatasters für die noch bebaubaren privaten Wohnbauflächen im Stadtgebiet beschlossen. In einem ersten Schritt sind nun die jeweiligen Grundstückseigentümer angeschrieben worden.

 

Peter Bergmann verabschiedet sich aus Stadtrat - Monika Erber neu in Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen

Olsberg. Ein „politisches Urgestein“ ist aus dem Rat der Stadt Olsberg ausgeschieden – und eine neue Bürgervertreterin rückt nach: Peter Bergmann, Mitglied der Ratsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen, hat sein Mandat niedergelegt. Für ihn bringt sich nun Monika Erber in die Arbeit von Rat und Ausschüssen in der Stadt Olsberg ein.

 

Digitale Gutscheinkarte: Stadt Olsberg will mit neuem Angebot Fachwelt entlasten

Olsberg. Die Stadt Olsberg will ein digitales Gutscheinsystem für den heimischen Einzelhandel einführen – und dabei gleichzeitig diese Aufgabe von der Fachwelt Olsberg übernehmen. Einstimmig bei einer Enthaltung beauftragte jetzt der Stadtrat die Verwaltung, entsprechende Schritte vorzubereiten – wenn Fragen zur konkreten Durchführung geklärt sind.

 

Schwierige Rahmenbedingungen, wichtige Investitionen: Haushaltsentwurf für das Jahr 2023 eingebracht

Olsberg. Es ist ein Spannungsfeld, in dem sich die Finanzen der Stadt Olsberg im Jahr 2023 bewegen werden: Schwierige Rahmenbedingungen – wie etwa hohe Inflationsraten und steigende Preise - und wichtige Investitionen – zum Beispiel in den Brandschutz oder in die weitere Erschließung des Gewerbegebietes „Hohler Morgen“ gehen einher mit dem Ziel, zusätzliche Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger zu vermeiden. Bürgermeister Wolfgang Fischer hat jetzt den Haushaltsentwurf für das Jahr 2023 in den Stadtrat eingebracht – und dabei auch die zentralen Aufgaben und Projekte für das kommende Jahr vorgestellt.

 

Sekundarschule Olsberg: Photovoltaik und Wärmepumpe könnten noch mehr Energie-Effizienz bringen

Olsberg. Welche baulichen Maßnahmen können die Energieeffizienz an der Sekundarschule Olsberg-Bestwig verbessern – und in welchem Umfang? Um Antworten auf diese Frage zu bekommen, hat die Stadt Olsberg eine energetische Untersuchung des Sekundarschul-Gebäudes in Auftrag gegeben. Mit den Ergebnissen hat sich jetzt der Ausschuss Planen und Bauen in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Die Resultate könnten nun zu einer Art Fundament werden, auf dem dann „Maßnahmenpakete“ aufgebaut werden.

 

Öffentliche Bekanntmachung

Bekanntmachung über die Erhebung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem freiwilligen Wehrdienst
 

Neues Baugebiet "Rosenterrasse" könnte Platz für 100 bis 120 Wohnbaugrundstücke bieten

Olsberg. Wer in der Stadt Olsberg in der Zukunft seinen Traum von den "eigenen vier Wänden" in die Tat umsetzen möchte, könnte dafür neue Möglichkeiten bekommen: Die Stadt Olsberg will weitere Schritte für ein neues Wohnbaugebiet nördlich des Olsberger Bahnhofs unternehmen: "Rosenterrasse" soll das rund 38.000 Quadratmeter große Areal heißen.
 
 

Gasbeschaffungsumlage kommt nicht: HE berechnet Kunden den Vorteil automatisch

Meschede/Bestwig/Olsberg. Die Bundesregierung hat am 29. September angekündigt, auf die eigentlich ab dem 1. Oktober 2022 geplante Gasbeschaffungsumlage zu verzichten. Auch wenn die Rücknahmeverordnung hierzu noch nicht formell erlassen wurde, ist für das heimische Kommunalunternehmen HochsauerlandEnergie GmbH (HE) nunmehr klar, dass die aufgrund dieser Gasbeschaffungsumlage bereits zum 1. Oktober gegenüber ihren Kundinnen und Kunden angekündigte Gastariferhöhung nicht mehr zum Tragen kommen wird. „Ganz klar: Die angekündigte Mehrbelastung von 2,419 Cent (netto) je Kilowattstunde Gas wird von uns natürlich nicht erhoben“, erklärt HE-Geschäftsführer Christoph Rosenau: „Die Gasbeschaffungsumlage ist offensichtlich seit gestern Geschichte“.

 

Wohnraum für Flüchtlinge aus der Ukraine gesucht: Stadt Olsberg startet Aufruf an die Bürgerschaft

Olsberg. Um den Zustrom von Menschen bewältigen zu können, die vor dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine geflüchtet sind, ist ein Schulterschluss der gesamten Gesellschaft notwendig. Das gilt auch für die Stadt Olsberg: Die Stadtverwaltung appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, Wohnungen für ankommende Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen.

 

Windkraft: Stadt Olsberg setzt künftig auf Schulterschluss mit anderen HSK-Kommunen

Olsberg. Die Stadt Olsberg wird ihr Verfahren, einen sachlichen Teilflächennutzungsplan Windenergie aufzustellen, weiter ruhen lassen. Das hat jetzt der Stadtrat mit breiter Mehrheit entschieden. Statt dessen soll gemeinsam mit den anderen HSK-Kommunen versucht werden, die eigenen Vorstellungen zum Ausbau der Windkraft in der Region künftig in die Regionalplanung einzubringen.

 

Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche: Sprechstunden an zwei Terminen im Familienzentrum

Olsberg. Vor Ort im städtischen Familienzentrum Olsberg können sich Erwachsene, Kinder und Jugendliche an zwei Terminen in den kommenden Monaten Rat und Hilfe holen: Birgitta Nolte von der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche bietet Sprechstunden im Familienzentrum an. Der erste Termin findet am Donnerstag, 15. September statt, der zweite am Donnerstag, 8. Dezember. 

 

Unterstützung für Menschen aus Ukraine: Zentrale Mail-Adresse bei der Stadt Olsberg

Olsberg. Die Stadt Olsberg bereitet sich auf eine mögliche Aufnahmen von geflüchteten Menschen aus der Ukraine vor. Für Fragen und vor allem Wohnungsangebote hat die Stadtverwaltung eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet. Unter ukrainehilfe@olsberg.de setzt die Stadt Olsberg in einem ersten Schritt darauf, dass Bürgerinnen und Bürger freien Wohnraum melden, den sie für Flüchtlinge zur Verfügung stellen wollen.

 

Stadt Olsberg mit neuem Online-Service: Kommunale Mitfahrzentrale "PENDLA" entlastet Umwelt

Olsberg. Wer gemeinsam zur Arbeits- oder Ausbildungsstelle fährt, hat stets „gute Gesellschaft“ – und tut etwas für den Klimaschutz. „Jede Fahrgemeinschaft reduziert Fahrtkosten, mindert das Verkehrsaufkommen und entlastet die Umwelt“, weiß Elmar Trippe von der Stadtverwaltung Olsberg. Deshalb bietet die Stadt Olsberg ihren Bürgerinnen und Bürgern einen neuen Online-Service an: „PENDLA“ – die „Kommunale Mitfahrzentrale für Pendler“.

 

Öffentliche Bekanntmachung

Bekanntmachung über die Erhebung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem freiwilligen Wehrdienst

 
 

Ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) für Olsberg

Logo IKEK
Olsberg. Olsberg als attraktiven Standort für Wohnen und Leben weiterentwickeln - dies ist ein wichtiger Baustein im Olsberger Strategieprozess. Dazu sucht die Stadt Olsberg nun das Gespräch mit den Expertinnen und Experten für Wohnen, Arbeiten und Leben in Olsberg und seinen Dörfern: Mit den Bürgerinnen und Bürgerinnen selbst. Im Schulterschluss mit der Einwohnerschaft wird in Olsberg ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) erarbeitet.
 
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus (COVID-19)
Hinweise und Hilfestellungen für Unternehmen zur Corona-Krise
Kneipperlebnispark Olsberg
Zentrenkonzept Olsberg 2025
Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)

Olsberg gestaltet Zukunft
Aktuelle Informationen zum Thema Windkraft
Stiftung Wir in Olsberg



Telefon 0 29 62 - 982-414

Hochsauerlandenergie GmbH
Hochsauerlandwasser GmbH

Notrufe & Hilfsdienste
Defibrillatoren im Stadtgebiet
Ideen- und Beschwerdemanagement
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg