Aktuelles aus Olsberg

 
 

Zwei Meter großer "Gießer" wird Mittelinsel schmücken

Olsberg. Eine rund zwei Meter große Gießer-Figur wird künftig die Mittelinsel des neuen Kreisverkehrs Hütten- / Bahnhofstraße in Olsberg schmücken: Der Olsberger Stadtrat sprach sich jetzt mit breiter Mehrheit für diese Lösung aus.

 

Akquisiteure arbeiten nicht im Auftrag der Stadt Olsberg

Olsberg. In der Stadt Olsberg sind zurzeit Anzeigen-Akquisiteure unterwegs, die vorgeblich Anzeigenaufträge für eine Bürgerbroschüre sammeln. Die Stadtverwaltung Olsberg betont,  dass weder die Stadt Olsberg noch Redaktionsbüros, mit denen die Stadtverwaltung zusammenarbeitet, mit der Sache etwas zu tun haben.
 

Viel Engagement, aber komplizierte Verfahren: Breitbandausbau im Stadtgebiet Olsberg geht voran

Olsberg. Der Zugang zur „Datenautobahn“  ist für Bürger wie Unternehmen gleichermaßen schon lange kein Luxus mehr, sondern ein wichtiger Standortfaktor. Die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen informierten sich jetzt über den aktuellen Sachstand zum Breitbandausbau im Olsberger Stadtgebiet.

 

Projekte für Antfeld: Baugrund für junge Familien und Investitionen in Freizeit-Infrastruktur

Antfeld. Wie geht es weiter mit der Weiterentwicklung der Dörfer im Olsberger Stadtgebiet? Um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Perspektiven für die Orte entstehen zu lassen, hat die Stadt Olsberg im Jahr 2017 ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ – kurz IKEK – erarbeitet. Nun sollen weitere Schritte folgen. Der Auftakt dazu fand jetzt in Antfeld statt.

 

Schule an der Ruhraue dankt Barbara Wolf

Pressemitteilung der Schule an der Ruhraue

Olsberg. Es war ein Dankeschön für viele Jahre engagierter Arbeit für Schüler-, Lehrer- und Elternschaft an der Schule an Ruhraue - vor allem aber war es eine aufrichtige Wertschätzung, die Barbara Wolf mit auf den Weg bekam: Die langjährige Pädagogin und Schulleiterin der Schule an der Ruhraue tritt zum 1. Februar eine neue berufliche Herausforderung bei der Schulaufsicht des Kreises Olpe an. Ihre Aufgabe in Olsberg übernimmt dann kommissarisch Konrektor Manfred Kerl.

 

Dienstjubiläum im Rathaus: Seit 25 Jahren aktiv für Bürgerinnen und Bürger

Olsberg. Elisabeth Becker blickt am 1. Februar 2019 auf 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurück. Seit vielen Jahren engagiert sie sich nun schon für die Belange der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg und ist im jetzigen Fachbereich "Zentrale Dienste" für die Informationstechnologie sowie deren Beschaffung zuständig. Die Stadt Olsberg gratuliert Elisabeth Becker zu ihrem Jubiläum herzlich.
 

Wasserleitungen rechtzeitig "kältefest" machen

Kein Frust nach dem Frost: Hochsauerlandwasser GmbH gibt Tipps

Meschede/Olsberg/Bestwig. Bisher zeigte sich der Winter von seiner grauen, regnerischen und windigen Seite - das aber könnte in den nächsten Tagen anders werden: Zum Wochenende prognostizieren die Meteorologen Minus-Grade. Der heimische Trinkwasserversorger Hochsauerlandwasser GmbH hat einige Tipps parat, damit die Kunden gut durch die kalte Jahreszeit kommen - und Trinkwasserleitungen unbeschädigt bleiben.

 

Noch mehr Aufenthaltsqualität im Herzen Olsbergs: Die Arbeiten zum Kneipperlebnispark starten

Olsberg. Es geht los: In diesen Tagen starten in Olsberg – je nach Witterung - die Arbeiten an gleich mehreren Stationen des künftigen Kneipperlebnisparks. Mit dem Groß-Projekt verbindet die Stadt Olsberg ihre innerstädtischen Grünanlagen zu einem modernen Erlebnispark, der in verschiedenen Stationen die Elemente der Kneippschen Lehre in moderner Form aufnimmt.

 

Im Babycafé: Bücher für Kinder unter drei Jahren

Olsberg. Eine Buchausstellung für Kinder unter drei Jahren steht im Mittelpunkt des nächsten Babycafés im Städtischen Familienzentrum Olsberg. Zusammengestellt wurde die Bücherschau durch die örtliche Buchhandlung Käpt‘n Book. Das Babycafé findet am Donnerstag, 31. Januar, in der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

"Top-Lokalversorger Strom & Gas 2019": HE mit Qualitätssiegel zertifiziert

Meschede/Olsberg/Bestwig. Die HochsauerlandEnergie GmbH (HE) ist „Top-Lokalversorger Strom & Gas 2019“: Das unabhängige Energieverbraucherportal hat das heimische Kommunalunternehmen mit diesem Qualitätssiegel zertifiziert.

 

HSW: Turnusmäßiger Wasserzähler-Tausch startet. Service für Kunden kostenlos - Mitarbeiter weisen sich aus

Meschede/Olsberg/Bestwig. Das Team des heimischen Kommunalunternehmens Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) hat bei seinen Kundinnen und Kunden in Meschede, Olsberg und Bestwig mit dem turnusmäßigen Austausch der Wasserzähler begonnen. Betroffen davon sind alle Wasseruhren, die vor sechs Jahren eingebaut oder gewechselt worden sind.
 

Fundbüro: Fahrräder, Brillen, Schlüssel und Handys warten auf rechtmäßige Besitzer

Olsberg. Beim Fundbüro der Stadt Olsberg sind in den vergangenen Wochen und Monaten wieder mehrere Gegenstände abgegeben worden. Unter anderem warten drei Fahrräder, sechs Brillen, elf Schlüssel, vier Schmuckstücke (auch Modeschmuck), zwei Handys, vier elektronische Geräte und drei weitere verschiedene Gegenstände auf ihre Besitzerin oder ihren Besitzer.
 

"Herz" im AquaOlsberg schlägt wieder: Solebad öffnet am 8. Januar

Aqua

Olsberg. Noch liegt die Wasserfläche still und das Sonnenlicht glitzert auf der Oberfläche – doch schon bald werden hier kleine und große Besucher bei 32 Grad den Winter vergessen, einen kleinen Urlaub vom Alltag unternehmen und – ganz nebenbei – noch etwas für ihre Gesundheit tun: Mit dem Solebecken öffnet am Dienstag, 8. Januar, im AquaOlsberg auch der letzte Bereich wieder. Dann sind die umfangreichen und intensiven Sanierungsarbeiten beendet.

 

Neues Angebot der Stadtbücherei Olsberg: Hörspielspaß mit 50 verschiedenen Tonies

Petra Böhler-Winterberg mit den neuen Tonies.
Olsberg. Sie sind gerade in aller Munde, stehen auf vielen Wunschzetteln und als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum: die Tonies. Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat die Stadtbücherei Olsberg 50 der Hörfiguren fertig bearbeitet und zur sofortigen Ausleihe bereitgestellt.
 

Verbrauchspreis für Trinkwasser 2019 stabil. HSW: Änderungen bei Service-Dienstleistungen für Kunden

Meschede/Olsberg/Bestwig. Stabile Verbrauchspreise - die gibt es auch im Jahr 2019 für die Kundinnen und Kunden des heimischen Trinkwasserversorgers Hochsauerlandwasser GmbH (HSW). Der Aufsichtsrat des Kommunalunternehmens, das die Trinkwasserversorgung für die Städte Meschede und Olsberg sowie die Gemeinde Bestwig wahrnimmt, folgte dem Vorschlag der Geschäftsführung, im Jahr 2019 die Wasserpreise nicht zu erhöhen. Die Kundinnen und Kunden zahlen damit weiter den einheitlichen Verbrauchspreis von 1,34 Euro brutto pro Kubikmeter Trinkwasser sowie den nach der Anzahl der Wohneinheiten gestaffelten Systempreis: Der Brutto-Systempreis für ein Gebäude mit einer Wohneinheit liegt bei jährlich 137,39 Euro; für ein Gebäude mit zwei Wohneinheiten werden 186,61 Euro pro Jahr fällig.
 

Wachwechsel: Marc Stappert ist Nachfolger von künftigem Ehrenbrandmeister Helmut Kreutzmann

Wachwechsel bei der Feuerwehr (v.li.): der neue Wehrführer Marc Stappert, Bürgermeister Wolfgang Fischer, der künftige Ehrenstadtbrandmeister Helmut Kreutzmann, der neue stellvertretende Wehrführer Sebastian Völmecke, Kreisbrandmeister Bernd Krause und der stellvertretende Wehrführer Stefan Kesting.
Olsberg. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Olsberg hat ab 1. Januar 2019 eine neue Führungsspitze: Neuer Wehrführer ist Stadtbrandinspektor Marc Stappert. Er ist Nachfolger von Helmut Kreutzmann, der sein Amt zum 1. Januar 2019 niederlegt. Der Rat der Stadt Olsberg hat die Berufung für sechs Jahre einstimmig verabschiedet. Im Rahmen der Jahresdienstbesprechung erfolgte nun die offizielle Amtsübergabe – auch wenn sie erst zum Jahreswechsel wirksam wird.
 

Breiter Rückhalt für Olsberger Stadt-Haushalt 2019

Olsberg. Es ist ein Vorzeichenwechsel – und er soll dauerhaft bleiben: Statt eines „Minus“ steht im Jahr 2019 erstmals wieder ein „Plus“ „unterm Strich“ beim Haushalt der Stadt Olsberg. Drei Jahre früher als geplant habe man damit den Haushaltsausgleich erreicht, unterstrich Bürgermeister Wolfgang Fischer. Mit den Stimmen der CDU- und der SPD-Fraktion wurde das Zahlenwerk von Kämmerer Stefan Kotthoff jetzt in der jüngsten Sitzung des Stadtrates beschlossen; die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen lehnte den Haushaltsentwurf ab.

 

Medizinische Versorgung: Gemeinsames Projekt nimmt in Brilon und Olsberg Form an

Brilon/Olsberg. Es geht voran mit dem Projekt „Ärztegewinnung - Anwerben von Ärzten und medizinischem Fachpersonal“, mit dem die beiden Städte Brilon und Olsberg gemeinsam einen Zukunfts-Baustein für die medizinische Versorgung in der Region entwickeln wollen. Nach dem Start im Herbst hat die Valetudo Unternehmensberatung, die mit der Umsetzung beauftragt worden ist, einen Dialog-Prozess mit den Ärzten und Kliniken vor Ort begonnen.

 

Bescheid überreicht: 1,7 Mio. Euro Fördermittel für Groß-Projekte im Olsberger Stadtkern

Förderbescheid

Olsberg/Arnsberg. Einen Förderbescheid über Landesmittel in Höhe von 1,7 Millionen Euro konnte jetzt Bürgermeister Wolfgang Fischer von Ferdinand Aßhoff, Abteilungsdirektor der Bezirksregierung Arnsberg, entgegennehmen. Die Mittel aus dem Städtebauförderprogramm des Landes NRW sind für die Neugestaltung des Kirchenumfeldes und der Oberen Sachsenecke vorgesehen.

 

Städtischer Kindergarten Assinghausen ist erste "Naturpark-Kita" im Hochsauerlandkreis

Assinghausen. „Hier weiß man, wie eine frisch gemähte Wiese riecht – und dass gelber Schnee kein Zitroneneis ist“: Das kennen die Kinder im Städtischen Kindergarten Assinghausen ganz genau – nicht nur im Gedicht. Und weil das so ist, ist die Einrichtung ab sofort der erste „Naturpark-Kindergarten“ im ganzen Hochsauerlandkreis.

 

Marc Stappert wird neuer Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Olsberg

Olsberg. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Olsberg bekommt eine neue Führungsspitze: Neuer Wehrführer wird Stadtbrandinspektor Marc Stappert. Er wird Nachfolger von Helmut Kreutzmann, der sein Amt zum 1. Januar 2019 niederlegt. Der Ausschuss Ordnung und Soziales hat die Berufung für sechs Jahre einstimmig abgesegnet. Endgültig entscheiden wird der Rat der Stadt Olsberg am 13. Dezember.

 

Diagnose Parkinson - Neuer Gesprächskreis in Brilon

Presseinformation der Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis/Brilon. Auf einmal ist alles anders- die einfachsten Dinge, wie das Zuknöpfen des Hemdes oder das Entnehmen von Münzgeld aus der Geldbörse, klappt nicht mehr. Aber auch Antriebslosigkeit und das Nachlassen sozialer Aktivitäten können Begleiterscheinungen von Morbus Parkinson sein.

 

 

Bürgermeister Fischer: "Es steht kein Minuszeichen mehr davor - Haushalt drei Jahre früher ausgeglichen"

Olsberg. Einen ausgeglichenen Haushalt wird die Stadt Olsberg für 2019 haben. Das teilte Bürgermeister Wolfgang Fischer hocherfreut bei der Einbringung des Haushaltsplanentwurfs im Rat der Stadt Olsberg mit. Der Ausgleich gelinge drei Jahre früher als geplant – und das dauerhaft: „Zwar zunächst mit ,nur‘ 30.000 Euro, aber immerhin: Es steht kein Minuszeichen mehr davor.“  Die positiven Ergebnisse sollen in der Planung für 2020 bei rund 900.000 Euro sowie in 2021 bei rund 800.000 Euro liegen. Nun gelte es, Eigenkapital aufzubauen und dauerhaft die Kassenkredite zurückzufahren.

 

Besuch in Fruges zur Erinnerung an Kriegsende: "Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!"

Olsberg. Ganz im Zeichen des 100. Jahrestages des Waffenstillstands 1918 stand der Besuch einer Delegation der Stadt Olsberg in  der französischen Partnerstadt Fruges. Begangen wurde dieser Anlass am Jahrestag des Verhandlungsbeginns zum Waffenstillstand. Grund: Es sollte nicht der Sieg über die Deutschen, sondern die deutsch-französische Freundschaft gefeiert werden.

 
 

Ausschreibung nächster Schritt zum Kneipp-Erlebnispark: "Wir schaffen einen erheblichen Mehrwert"

Olsberg. Nächster Schritt hin zum künftigen Kneipp-Erlebnispark in Olsberg und Bigge: Der Stadtrat hat die Detail-Planungen beschlossen – und ebenso, auf Basis dieser Planungen die Ausschreibungen durchzuführen. Entsprechende Mehrkosten sollen im Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 eingeplant werden. Ausnahmen: Der Pavillon für den "Lernort Kneipp" wird separat ausgeschrieben; für den Platz am "Stadtgespräch" soll gemeinsam mit den Trägern der dortigen Versorgungsleitungen eine Lösung erarbeitet werden.
 

Kneipp-Erlebnispark: Stadtrat entscheidet am 13. September über Detailplanung und Kosten

Olsberg. Die Planungen für den künftigen Kneipp-Erlebnispark in Olsberg und Bigge gehen in den "Schlusspurt": Die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen informierten sich jetzt über die detaillierten Ausführungsplanungen. Voraussichtlich am Donnerstag, 13. September, wird der Stadtrat dann eine endgültige Entscheidung über die Ausführung treffen – bevor 2019 die eigentliche Umsetzung erfolgt.
 

Änderungen beim Bildungsscheck NRW: Mehr Chancen rund um berufliche Weiterbildung

Das Kreishaus
Meschede/Olsberg/Bestwig. Der Bildungsscheck NRW ist ein Angebot, mit dem die nordrhein-westfälische Landesregierung die berufliche Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen unterstützt. Seit kurzem gelten für den Bildungsscheck einige Änderungen, die die Förderung einem größeren Personenkreis möglich macht. Darauf weisen die Städte Meschede und Olsberg sowie die Gemeinde Bestwig hin.
 

Windkraft: Stadt aktualisiert Artenschutz-Untersuchung

Olsberg. Nächster Schritt, um die Nutzung der Windkraft im Stadtgebiet sachgerecht zu steuern: Die Stadt Olsberg muss die bislang vorliegenden Erkenntnisse aus den Artenschutzuntersuchungen der Vorhabenträger aktualisieren und erweitern, um so eine tragfähige Entscheidungsgrundlage für das weitere Verfahren zum sachlichen Teilflächennutzungsplan „Windenergie“ zu erhalten. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen deutlich.
 

"Du bist dabei": Unbürokratische Hilfe, die ankommt

Du bist dabei

Olsberg. Der Name ist Programm - und das im wahrsten Sinn des Wortes: „Du bist dabei“ heißt das Projekt der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“, mit der sie Kindern und Jugendlichen Mitmachen und Teilhabe an Aktivitäten von Schule, Vereinen und in der Gesellschaft möglich machen will. „,Du bist dabei‘ leistet Hilfe, die ankommt“, ist Melanie Struwe-Philipp überzeugt.

 

Windenergie: Entwurf der vorläufigen Abwägungs- und Beschlussvorschläge ab sofort öffentlich einsehbar

Olsberg. Da eine Vielzahl von Stellungnahmen zu möglichen Konzentrationszonen für Windräder bei der Stadt Olsberg eingegangen sind, wird es keine schriftliche Zwischenmitteilung für die Verfasser geben. Vielmehr kann jeder Interessierte den Entwurf der vorläufigen Abwägungs- und Beschlussvorschläge öffentlich einsehen.

 

Windenergie in der Stadt Olsberg: Rat gibt grünes Licht für Liste der Tabukriterien

Olsberg. Eine ganze Reihe von Änderungen hat der Rat der Stadt Olsberg in seiner Sitzung am 22. März in der Liste der Tabukriterien für Windenergie beschlossen – damit wurde den Stellungnahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange Rechnung getragen.

 

Neues INSEK: Stadt Olsberg schreibt den Handlungsrahmen für Stadtentwicklung fort

Olsberg. Das „ZentrenKonzeptOlsberg 2025 – INSEK“ soll für Rat und Verwaltung der Stadt Olsberg künftig zum Leitfaden für die Weiterentwicklung der Olsberger Kernstadt werden. Das hat – nach dem Ausschuss Planen und Bauen – jetzt auch der Hauptausschuss einstimmig dem Stadtrat empfohlen. Voraussichtlich am 15. Februar soll dann eine endgültige Entscheidung fallen.

 

Neue Homepage zur Ausbildungsbörse Brilon Olsberg: Informationen für Schüler, Eltern und Aussteller

Ausbildungsbörse

Olsberg/Brilon. 90 Aussteller aus der Region, über 100 Ausbildungsberufe: Mit jeder Menge Informationen für Schüler und Eltern lockt die erste gemeinsame Ausbildungsbörse Brilon Olsberg am Donnerstag, 1. März, von 9.15 bis 18 Uhr in der Schützenhalle Brilon, Altenbürener Straße 19. Als Vorgeschmack ist jetzt die eigene Homepage online: Unter http://www.ausbildungsboerse-bo.de/ findet sich alles rund um die Veranstaltung, die in Kooperation der Städte Olsberg und Brilon erstmals auf die Beine gestellt wird.

 

Bekanntmachung über Melderegisterauskünfte in besonderen Fällen

über Datenübermittlungen an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften und über Regelmäßige Datenübermittlungen (Bundesmeldegesetz (BMG) vom 03.05.2013, zuletzt geändert durch Gesetz vom 20.10.2015 (BGBl. I S. 1722))
 

Ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) für Olsberg

Logo IKEK
Olsberg. Olsberg als attraktiven Standort für Wohnen und Leben weiterentwickeln - dies ist ein wichtiger Baustein im Olsberger Strategieprozess. Dazu sucht die Stadt Olsberg nun das Gespräch mit den Expertinnen und Experten für Wohnen, Arbeiten und Leben in Olsberg und seinen Dörfern: Mit den Bürgerinnen und Bürgerinnen selbst. Im Schulterschluss mit der Einwohnerschaft wird in Olsberg ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) erarbeitet.
 

Vergabeverfahren zur Findung eines Landschaftsarchitekturbüros in Arbeitsgemeinschaft mit einem Beratenden Ingenieur zur Realisierung des Konzeptes Kneipp-Erlebnispark in Olsberg

Die Stadt Olsberg im Hochsauerlandkreis – Kneipp-Heilbad und ältester Kneipp-Ort in Nord-rhein-Westfalen – besitzt eine naturräumlich gute Lage und verfügt über eine Historie als Gesundheits- und Tourismusstandort, die bis 1895 zurückreicht. Das wesentliche naturräumliche Potential der Stadt Olsberg liegt in der erlebbaren Natur mit den gut ausgebauten, thematisierten Wander- und Radwegen. Hinzu kommt eine gute gesundheitstouristische Infrastruktur mit dem AquaOlsberg und fünf Fachkliniken. Trotz dieser guten Voraussetzungen ist es nicht ausreichend gelungen, die Verbindungen zwischen den Naturpotenzialen, der touristischen Angebotsstruktur und der medizinisch-therapeutischen Infrastruktur herzustellen und für den Gast sichtbar bzw. erlebbar zu machen.
 

Olsberg in Zahlen: Auszubildende erstellen erstes Statistisches Jahrbuch

Olsberg. Die Stadt Olsberg auf eine neue Weise kennenlernen - das können Interessierte mit dem ersten Statistischen Jahrbuch. Die Auszubildenden der Stadtverwaltung haben auf 70 Seiten viele Zahlen verarbeitet und in eine Vielzahl von Grafiken umgesetzt. Dabei kam auch Überraschendes zutage. Ein Beispiel: Den größten Anteil an der Fläche des gesamten Stadtgebietes hat nicht etwa Olsberg oder Bigge, sondern Antfeld. Aber auch viele andere Informationen über die Stadt vermittelt das Jahrbuch. Die Palette reicht von Einwohnerzahlen bis zur Entwicklung der Zahl der Gewerbebetriebe, von Arbeitslosen-Statistik bis zu Partnerstädten.

 
 

Sanierung der Beleuchtungssysteme

Logo Klimaschutzinitiative
Grundschule Olsberg
Rathaus
Feuerwehrgerätehaus Bigge-Olsberg
 

Strom erzeugen mit der Kraft der Sonne: "Solarpotenzialatlas" informiert Hausbesitzer

Olsberg. Energie erzeugen aus der Kraft der Sonne: Immer mehr Haushalte nutzen Photovoltaikanlagen, um auf dem eigenen Hausdach „sauberen Strom" zu produzieren. Auskunft darüber, welche Dachflächen geeignet sind, um Photovoltaik- oder Solaranlagen zu installieren, gibt der Solarpotentialatlas des Hochsauerlandkreises.

 

"NRW ohne Barrieren": Menschen mit Behinderung sind in Olsberg willkommen

Barrierefreiheit Signet

Olsberg. Eine Stufe vor einer Tür kann zum unüberwindbaren Hindernis werden, ein Gang in einem Geschäft zum „Engpass" - für Nutzer von Rollstuhl oder Rollator ist vieles ein Problem, was für Menschen ohne Behinderung oder Handicap eine Selbstverständlichkeit ist. „Deshalb ist es enorm wichtig, dass solche Blickwinkel in einer Stadt mit eingebracht werden", meint Bürgermeister Wolfgang Fischer. In Olsberg haben Menschen mit Behinderung oder Mobilitätseinschränkung ab sofort „im Blick", wo sie optimale Standards für Einkauf, Besuch oder Visite vorfinden: Die Behinderten-Interessen-Vertretung (BIV) in der Stadt Olsberg hat an zwölf Geschäfte und Einrichtungen in Olsberg das Qualitätssiegel „Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren" verliehen.

 

Dichtheitsprüfung: Antworten auf viele Fragen

Gemeinsame Internet-Plattform informiert Bürgerinnen und Bürger

Arnsberg/Bestwig/Brilon/Eslohe/Hallenberg/Marsberg/Medebach/
Meschede/
Olsberg/Schmallenberg/Sundern/Winterberg.

Von einer funktionierenden privaten Abwasserleitung profitieren alle - die Umwelt, aber auch die Grundstücksbesitzer. Denn schließlich kann durch defekte oder verstopfte Rohre Rückstau und damit „Überschwemmung" im Gebäude drohen. Das Land NRW stellt zurzeit alle Grundstückseigentümer vor die Frage, ob ihr Hausanschluss „dicht" ist - auch im Hochsauerlandkreis. Denn das Landeswassergesetz NRW sieht vor, dass in den nächsten Jahren alle privaten Abwasserleitungen auf Dichtheit überprüft werden müssen.

 
Kneipperlebnispark Olsberg

Zentrenkonzept Olsberg 2025
Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)

Olsberg gestaltet Zukunft
Aktuelle Informationen zum Thema Windkraft
Stiftung Wir in Olsberg



Telefon 0 29 62 - 982-414

Hochsauerlandenergie GmbH

Hochsauerlandwasser GmbH

Notrufe & Hilfsdienste
Defibrillatoren im Stadtgebiet
Ideen- und Beschwerdemanagement
Veranstaltungskalender
Webcam
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:07:39 Uhr
Sonnenuntergang:17:48 Uhr