Aktuelles aus Olsberg

 

Windräder am Heidkopf: Stadt Olsberg bleibt bei Ablehnung des Investoren-Bauantrags

Olsberg. Das Verfahren geht weiter – die Einschätzung der Stadt Olsberg bleibt: Im Genehmigungsverfahren für einen Windpark mit vier Anlagen auf dem Heidkopf hält die Stadt Olsberg an ihrer schon vor zwei Jahren getroffenen Entscheidung fest, das gemeindliche Einvernehmen zu versagen.

 

Feuerwehr prüft Hydranten in Elpe und Heinrichsdorf

Elpe/Heinrichsdorf. Aktiv für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger: Die Löschgruppe Elpe der Freiwilligen Feuerwehr in der Stadt Olsberg prüft am Montag, 21. Oktober, von 18.30 bis etwa 21.30 Uhr die Hydranten in Elpe und in Heinrichsdorf.
 

Ausschuss empfiehlt Entlastung bei Winterdienst-Gebühr

Olsberg. Erfreuliche Aussichten für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg: Eine Senkung der Straßenreinigungsgebühr für den Winterdienst hat jetzt einstimmig der Ausschuss Planen und Bauen empfohlen. Sollte der Rat in seiner nächsten Sitzung am 7. November ebenfalls zustimmen, würde die Gebühr von aktuell 1,70 Euro auf dann 1 Euro je Frontmeter Grundstückslänge sinken – für die Jahre 2020 bis 2022.

 

25 Jahre Familienzentrum Olsberg: Gute Arbeit geleistet, um Hand in Hand ins Leben zu starten

Jubiläum Familienzentrum

Olsberg. „25 Jahre Hand in Hand ins Leben starten“ lautete das Motto der Jubiläumsfeier im Familienzentrum Olsberg. Im Mittelpunkt stand beim Tag der offenen Tür das Wohl der Kinder. Leiterin Brigitte Klaucke dankte den kleinen Schützlingen: „Eure klugen Gedanken bringen uns große Leute oft zum Erstaunen. Und manchmal können wir von euch ganz schön viel lernen.“

 

Mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den Kommunen: Kita`s in moderner Holzbauweise

Kommunen und Akteure des Holzbaus in NRW informieren auf der Baustelle der 5-Gruppen Kita in Korschenbroich zum Bauen mit Holz.

 

Fahrbahn wird erneuert: Vollsperrung zwischen Gevelinghausen und Wiggeringhausen

Gevelinghausen. Der Hochsauerlandkreis saniert die Fahrbahn der K 16/4 zwischen Wiggeringhausen und Gevelinghausen. Dafür muss der gesamte Abschnitt voll gesperrt werden. Die Arbeiten beginnen am Montag, 14. Oktober, und dauern – je nach Witterung – rund eine Woche.
 

3. Olsberger Ehrenamtscup: Vereinsvertreter ermitteln Sieger beim Hallenfussballturnier

Olsberg. Der dritte Olsberger Ehrenamtscup findet am Samstag, 30. November, in der Ballspielhalle Olsberg statt. Gespielt wird mit maximal vier Gruppen mit je vier Mannschaften. Die Sieger werden anschließend in einer KO-Runde ermittelt. Organisiert wird das Turnier von der Kolpingjugend Bigge in Kooperation mit der Stadt Olsberg und der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“.

 

25. Schnade der Neuzeit - Vom trüben Regen in die Sonne

Bereits für das 15. Jahrhundert ist das Abschreiten der Grenzen in Elpe nachgewiesen und der bis auf den heutigen Tag erhaltene Schnaderezess von 1669 ist in diesem Jahr 350 Jahre alt. Auf dieses Fundament stützte man sich, als man im Jahre 1971 begann, die Schnadezüge der Neuzeit durchzuführen. Seitdem wird im Wechsel alle zwei Jahre die westliche und die östliche Gemarkung kontrolliert, um pro forma zu überprüfen, ob die Grenzsteine noch an ihrem angestammten Platz sind. Durch das „Stutzäsen“ werden die Grenzen den Vertretern der Nachbarorte und den Abordnungen der Städte verdeutlicht. Mit dem Spruch: „Ick häwwe hey met‘m Äse siätten un wäre diän Schnodstein nit vergiätten!“ bestätigen die Gestutzästen die „Richtigkeit“ des Grenzpunktes.

 
 

Breitbandnetz in Olsberg in Betrieb

  • Aufbau der Breitband-Infrastruktur in Olsberg, Bigge, Antfeld und im Gewerbegebiet Olsberg Ost abgeschlossen
  • innogy Highspeed bietet ab sofort Bandbreiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde
 

Babycafé hilft beim Kontakteknüpfen: Matschangebot im Sand für die Kleinsten

Olsberg. Das Babycafé im Familienzentrum Olsberg findet einmal im Monat im Wechsel mit dem Verein „Eltern, Kinder und mehr“ (Elki) statt. Das Babycafé ist für Eltern gedacht, die noch in der Elternzeit sind und Kontakte zu anderen Familien aufbauen möchten. Einmal im Monat donnerstags öffnet es von 9.30 bis 11.30 Uhr seine Pforten. Beim nächsten Termin am Donnerstag, 17. Oktober, im Familienzentrum Olsberg gibt es ein Matschangebot im Sand.

 

Anmeldungen für städtische Kindergärten in Olsberg ab sofort bis zum 22. November möglich

Olsberg. Die Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2010/2021 stehen bevor. Die städtischen Einrichtungen in der Stadt Olsberg nehmen die Anmeldung bis Freitag, 22. November, entgegen. Die Zusagen für die Plätze werden dann im Frühjahr 2020 erfolgen.

 

Umgestaltung des Marktes startet: Arbeiten in den Straßen Rutsche und Zur Rutsche

Olsberg. Nächster Schritt für eine moderne und attraktive Olsberger Innenstadt: Rund um den Markt beginnen die Arbeiten zur Umgestaltung dieses Bereiches. Baubeginn ist ab Montag, 7. Oktober, in den Straßen Rutsche und Zur Rutsche. Hier werden Abwasser- und Versorgungsleitungen erneuert und umgelegt.

 

Café der Kulturen: Bedeutung des Spiels für Entwicklung des Kindes

Olsberg. Das Café der Kulturen öffnet am Montag, 7. Oktober, von 15 bis 16.30 Uhr wieder seine Pforten im Familienzentrum in Bigge. Das Familienzentrum Olsberg, das Familienzentrum Bigge und der Verein „Eltern, Kinder und mehr“ laden dazu einmal im Monat alle Familien mit und ohne Migrationshintergrund ein.

 

"Geschichten vom Ich": Kreative Schreibwerkstatt mit Jugendbuchautorin Barbara Zoschke in den Herbstferien

Olsberg. Nach den Ferien ist vor den Ferien. Kaum sind die Sommerferien zu Ende plant das Team der Stadtbücherei Olsberg schon die nächsten Veranstaltungen für die kommenden Herbstferien. Und da erwartet alle Sprachbegeisterten ein besonderes Highlight. In der ersten Herbstferienwoche bietet die Stadtbücherei für alle Kinder und Jugendlichen von 10 bis 14 Jahren eine Schreibwerkstatt mit Barbara Zoschke an. Barbara Zoschke ist Autorin von mehr als 50 Jugendbüchern, Radio- und Kurzgeschichten. In ihren kurzweiligen Seminaren und Workshops macht sie landauf, landab Mut zum Schreiben und Lust aufs Lesen.

 

181 Vermittlungen: In Olsberg immer mehr ehemalige Asylbewerber in Arbeit

Olsberg. Für die Menschen selbst ist es die Möglichkeit, die persönliche Zukunft selbst zu gestalten – für die Gesellschaft ist es ein wichtiger Beitrag zur Integration: In den Jahren 2016 bis 2018 sind in Olsberg geflüchtete Menschen in 181 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse vermittelt worden. 25 Geflüchtete sind in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen tätig; 15 absolvieren eine berufliche Ausbildung.
 

Umfangreiche Software-Umstellung: Bürgerservice der Stadt Olsberg arbeitet nur eingeschränkt

Olsberg. Im Bürgerservice der Stadt Olsberg findet eine umfangreiche Softwareumstellung statt. Deshalb muss der Bürgerservice zeitweise geschlossen bleiben; an anderen Tagen stehen die Dienstleistungen nur eingeschränkt zur Verfügung.
 

Schule an der Ruhraue hat das Kneipp-Siegel: Kenntnisse über gesundes Leben vorbildlich vermittelt

Übergabe des Kneipp-Siegels
Olsberg. Ein spannender Tag in der Schule an der Ruhraue in Olsberg: Das Kneipp-Siegel ziert seit Freitag offiziell den Eingang der Schule. Der Kneipp-Bund als Dachverband von über 600 Kneipp-Vereinen und -Einrichtungen zeichnet die Schule damit aus und belohnte damit das Engagement der gesamten Schule. Diese darf sich nun Kneipp-Schule nennen.
 

Neuer Klimabeirat hat in Olsberg Öffentlichen Personennahverkehr als erstes Thema

Olsberg. Die Stadt Olsberg bekommt einen Klimabeirat. Das Gremium soll künftig Impulse in die Arbeit von Politik und Verwaltung geben, wie Maßnahmen zum Klimaschutz noch stärker berücksichtigt und umgesetzt werden können. Ein erstes Thema für den neuen Klimabeirat soll dann der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) werden.

 

Antrag: Unterstützung für "Hackeclubs" soll steigen

Olsberg. Die Stadt Olsberg könnte ab dem kommenden Jahr die Unterstützung für örtliche Initiativen und Dorfgemeinschaften verstärken, die ehrenamtlich die Pflege städtischer Grünanlagen und Pflanzbeete in den Ortsteilen übernehmen. Einen entprechenden Antrag hat die CDU-Fraktion gestellt.

 

Besuch aus chinesischer Metropole Ningbo begeistert von Olsberg und dem Sauerland

Chinesische Delegation zu Besuch in Olsberg
Olsberg. Eine chinesische Delegation aus der Ostküsten-Metropole Ningbo besuchte jetzt wieder ihre Partnerschule – das Berufskolleg Olsberg des Hochsauerlandkreises. Die Delegation pflegte mit ihrem Aufenthalt die Partnerschaft, die das Berufskolleg seit einigen Jahren mit dem Technical College No. 2 in der Millionenstadt Ningbo unterhält.
 

Babycafé hilft beim Kontakteknüpfen: Fingerspiel und Mobile für die Kleinsten

Olsberg. Das Babycafé im Familienzentrum Olsberg startet ab September wieder. Es findet einmal im Monat im Wechsel mit dem Verein "Eltern, Kinder und mehr" statt. Das Babycafé ist für Eltern gedacht, die noch in der Elternzeit sind und Kontakte zu anderen Familien aufbauen möchten. Einmal im Monat donnerstags öffnet es von 9.30 bis 11.30 Uhr seine Pforten. Beim nächsten Termin am Donnerstag, 26. September, im Familienzentrum Olsberg können die Eltern und Babys das Fingerspiel "Apfel und Birne" kennenlernen. Außerdem wird ein kleines Mobile gestaltet.


 

Stadt-Ticket für Olsberg: Ausschuss informiert sich

Olsberg. Soll es ein eigenes Stadt-Ticket für Olsberg geben, mit dem Bürgerinnen und Bürger den Öffentlichen Personennahverkehr im Stadtgebiet zum „kleinen Preis“ nutzen können? Über diese Idee informierten sich jetzt die Mitglieder des Ausschusses Ordnung und Soziales. Die Entscheidung über ein solches Vorhaben könnte schon in der Ratssitzung am 12. September fallen.

 

Klimaschutz Thema im Ausschuss Ordnung und Soziales

Olsberg. Wird die Stadt Olsberg – wie von der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen beantragt – den Klimanotstand ausrufen? Der Ausschuss Ordnung und Soziales hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, diesen Antrag zunächst in der Fraktionen zu verweisen. Gleichzeitig wurde auch über andere Vorschläge diskutiert, um das Thema Klima bei politischen Entscheidungen noch stärker in den Fokus zu rücken.

 

Förderbescheid überreicht: 520.000 Euro für Umgestaltung von Markt und Umfeld

Förderbescheid

Olsberg. Ein festes Fundament für den nächsten Baustein zu einer modernen und zukunftsfähigen Olsberger Innenstadt: Ferdinand Aßhoff, Leiter der Abteilung Regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft bei der Bezirksregierung Arnsberg, überreichte jetzt einen Förderbescheid über gut 520.000 Euro an Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer. Mit dieser Summe unterstützt das Land NRW die Umgestaltung von Marktplatz, einem Abschnitt der „Rutsche“ sowie von Mühlenufer und Dr.-August-Grüne-Weg.

 

Hervorragende Abschlussprüfung nach Ausbildung bei der Stadt Olsberg

Abschluss
Olsberg/Hagen. Als eine der Jahrgangsbesten hat jetzt Rebecca Arens mit der Note „sehr gut“ ihre Bachelorprüfung im Studiengang „Kommunaler Verwaltungsdienst“ bestanden. Für ihre herausragenden Prüfungsleistungen wurde die bei der Stadt Olsberg ausgebildete Stadtinspektoranwärterin in der Graduierungsfeier der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung am Studienort Hagen mit einer Urkunde ausgezeichnet.
 

Café der Kulturen: Informationen über sportliche Angebote für Eltern und Kinder

Bigge. Das Café der Kulturen öffnet am Montag, 16. September, von 15 bis 16.30 Uhr wieder seine Pforten im Familienzentrum in Bigge. Das Familienzentrum Olsberg, das Familienzentrum Bigge und der Verein „Eltern, Kinder und mehr“ laden dazu einmal im Monat alle Familien mit und ohne Migrationshintergrund ein.

 

Aufregende Woche bei französischen Gastgebern: 13 Jugendliche besuchten Partnerstadt Fruges

Jugendaustausch

Olsberg. Eine aufregende Woche verbrachten 13 Jugendliche aus der Stadt Olsberg bei Familien in der französischen Partnerstadt Fruges. 50 Jahre schon besteht die Partnerschaft – und mit Leben gefüllt wird sie vor allem durch den Jugendaustausch. 15 französische Jugendliche waren diesmal mit von der Partie.

 

Perspektiven für Projekte erarbeiten: Ortsvorsteher im Dialog mit Stadtverwaltung

Ortsvorsteher

Olsberg. Sie sind gleichermaßen „nah dran“ am Geschehen in Dörfern und Ortsteilen der Stadt Olsberg wie auch im Rathaus: Ortsvorsteher sind ein Bindeglied zwischen Bürgerschaft und Stadtverwaltung. Um den engen Kontakt zu den Ortsteilen und ihren Bewohnern noch zu vertiefen, trafen sich jetzt die Ortsvorsteher aus dem Stadtgebiet sowie Vertreter der Stadtverwaltung unter der Leitung von Bürgermeister Wolfgang Fischer zum Austausch.

 

Hilfe leisten können, wenn es darauf ankommt: Neues Fahrzeug für die Löschgruppe Assinghausen

Assinghausen

Assinghausen. Retten und Hilfe leisten, wenn es darauf ankommt – das ist die Sache der Freiwilligen Feuerwehr: Damit die engagierten Kameradinnen und Kameraden für ihre im wahrsten Wortsinn mitunter lebenswichtige Aufgabe bestens ausgerüstet sind, hat Bürgermeister Wolfgang Fischer jetzt ein neues Löschfahrzeug an die Löschgruppe Assinghausen der Freiwilligen Feuerwehr übergeben.

 

Digitalisierung und Onlinehandel - Fluch oder Segen für ländliche Räume?!

Einkaufen vor Ort oder im Internet?

Befragung in Eslohe, Hallenberg, Marsberg, Olsberg und Schmallenberg startet

 

Fundbüro: Fahrräder, Brillen, Schmuck und Schlüssel warten auf Besitzer

Olsberg. Beim Fundbüro der Stadt Olsberg sind in den vergangenen Wochen und Monaten wieder mehrere Gegenstände abgegeben worden. Unter anderem warten drei Fahrräder, sechs Brillen, elf Schlüssel, zwei Schmuckstücke (darunter Modeschmuck), und neun weitere verschiedene Gegenstände auf ihre Besitzerin oder ihren Besitzer.
 

Nur ausgeschilderte Parkflächen nutzen: Stadt Olsberg appelliert an Autofahrer

Olsberg. Mehr Platz, neue Verkehrsführungen, verbesserte Funktionalität: Mit den baulichen Maßnahmen des "ZentrenKonzeptsOlsberg 2025" hat die Stadt Olsberg auch das Zusammenspiel von Autoverkehr, Radfahrern und Fußgängern in den Ortskernen von Olsberg und Bigge neu geregelt.
 

Ruhrverband gestaltet Stauraumüberläufe in Olsberg um: Drosselabflüsse werden optimiert, um Volumen der Stauräume optimal auszunutzen

Der Ruhrverband hat Anfang Juli damit begonnen, mehrere Stauraumüberläufe auf dem Gebiet der Stadt Olsberg umzubauen und an den Stand der Technik anzupassen. Im Rahmen der Arbeiten werden insbesondere die Drosseleinrichtungen zur Steuerung der Abflüsse modernisiert. Außerdem werden Federstauklappen in die Überläufe eingebaut, um das zur Verfügung stehende Stauraumvolumen optimal ausnutzen zu können.
 

Ergebnisse der Europawahl 2019

Die Ergebnisse der Europawahl finden Sie hier.
 

Freiwillige Feuerwehr prüft Hydranten in Bruchhausen

Bruchhausen. Aktiv für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger: Die Löschgruppe Bruchhausen der Freiwilligen Feuerwehr prüft am Samstag, 7. September, von 8 bis etwa 15 Uhr die Hydranten in der gesamten Ortslage von Bruchhausen.
 

Exklusives Wohnbaugrundstück in Olsberg zu verkaufen!

Vorschau

Die Stadt Olsberg verkauft ein außergewöhnliches Wohnbaugrundstück in unverbaubarer Lage „Am Stein“ am Wendehammer der Wattmeckestraße in Olsberg. Das ca. 2.200 m² große Grundstück ist zur Bebauung mit einem Einzelhaus vorgesehen.

 

Vergabeverfahren beginnt: Ideen für früheres Krankenhaus-Grundstück sind gefragt

Krankenhaus

Olsberg. Die „Weichen“ für eine neue Nutzung des früheren Krankenhaus-Geländes in Olsberg sind gestellt – jetzt sind konkrete Ideen für die Zukunft des rund 10.800 Quadratmeter großen Areals in direkter Nachbarschaft zum Olsberger Stadtkern gefragt. Der Stadtrat hatte Ende März für den Entwicklungsbereich „Soziales und Gesundheit“ ein zweistufiges Verfahren zur Grundstücksvergabe beschlossen. Und auch der Flächennutzungsplan wird geändert: Die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen haben sich am 11. April einstimmig für ein entsprechendes Verfahren ausgesprochen. Eine frühzeitige Bürgerbeteiligung ist für Juni vorgesehen.

 

Neues Netzwerk für bürgerschaftliche Hilfen wächst: Bürgerhilfe Olsberg stellt sich vor

Olsberg. Gemeinsam geht es besser – dieser Leitgedanke steckt hinter dem Projekt „Bürgerhilfe Olsberg“. Bürgerinnen und Bürger, die kleine Hilfen bei Alltagsdingen benötigen, werden dabei mit Menschen zusammengebracht, die Unterstützung leisten wollen. „Das Netzwerk wächst“, konnte jetzt Projektleiterin Johanna Mund den Mitgliedern des Ausschusses Ordnung und Soziales berichten, „wir knüpfen Kontakte in allen Ortsteilen.“

 

Ausbildungsbörse Brilon-Olsberg 2019

ausbildungsbörse

Olsberg. 120 Unternehmen warben am 26. Februar in der Schützenhalle Brilon um Auszubildende in 130 Berufen. Nicht nur die klassische Lehre, auch das duale Studium wird immer beliebter.

 

"Mein Olsberg": Neuer Online-Service bringt aktuell 47 Dienstleistungen direkt zum Bürger

MeinOlsberg

Olsberg. Das eigene Wohnzimmer, den Balkon oder sonst einen Ort „nach Wunsch“ zum ganz persönlichen Rathaus machen - diese Chance haben jetzt die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg. Möglich macht dies das komplett erneuerte und erweiterte Online-Bürgerserviceportal „Mein Olsberg“, das die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit der Südwestfalen IT erstellt hat. Hier gibt es aktuell über 45 Dienstleistungen der Stadtverwaltung Olsberg sowie anderer Behörden, die Bürgerinnen und Bürger nun bequem von zu Hause aus nutzen können.

 

Diagnose Parkinson - Neuer Gesprächskreis in Brilon

Presseinformation der Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis/Brilon. Auf einmal ist alles anders- die einfachsten Dinge, wie das Zuknöpfen des Hemdes oder das Entnehmen von Münzgeld aus der Geldbörse, klappt nicht mehr. Aber auch Antriebslosigkeit und das Nachlassen sozialer Aktivitäten können Begleiterscheinungen von Morbus Parkinson sein.

 

 
 

Änderungen beim Bildungsscheck NRW: Mehr Chancen rund um berufliche Weiterbildung

Das Kreishaus
Meschede/Olsberg/Bestwig. Der Bildungsscheck NRW ist ein Angebot, mit dem die nordrhein-westfälische Landesregierung die berufliche Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen unterstützt. Seit kurzem gelten für den Bildungsscheck einige Änderungen, die die Förderung einem größeren Personenkreis möglich macht. Darauf weisen die Städte Meschede und Olsberg sowie die Gemeinde Bestwig hin.
 

Windkraft: Stadt aktualisiert Artenschutz-Untersuchung

Olsberg. Nächster Schritt, um die Nutzung der Windkraft im Stadtgebiet sachgerecht zu steuern: Die Stadt Olsberg muss die bislang vorliegenden Erkenntnisse aus den Artenschutzuntersuchungen der Vorhabenträger aktualisieren und erweitern, um so eine tragfähige Entscheidungsgrundlage für das weitere Verfahren zum sachlichen Teilflächennutzungsplan „Windenergie“ zu erhalten. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen deutlich.
 

"Du bist dabei": Unbürokratische Hilfe, die ankommt

Du bist dabei

Olsberg. Der Name ist Programm - und das im wahrsten Sinn des Wortes: „Du bist dabei“ heißt das Projekt der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“, mit der sie Kindern und Jugendlichen Mitmachen und Teilhabe an Aktivitäten von Schule, Vereinen und in der Gesellschaft möglich machen will. „,Du bist dabei‘ leistet Hilfe, die ankommt“, ist Melanie Struwe-Philipp überzeugt.

 

Windenergie: Entwurf der vorläufigen Abwägungs- und Beschlussvorschläge ab sofort öffentlich einsehbar

Olsberg. Da eine Vielzahl von Stellungnahmen zu möglichen Konzentrationszonen für Windräder bei der Stadt Olsberg eingegangen sind, wird es keine schriftliche Zwischenmitteilung für die Verfasser geben. Vielmehr kann jeder Interessierte den Entwurf der vorläufigen Abwägungs- und Beschlussvorschläge öffentlich einsehen.

 

Windenergie in der Stadt Olsberg: Rat gibt grünes Licht für Liste der Tabukriterien

Olsberg. Eine ganze Reihe von Änderungen hat der Rat der Stadt Olsberg in seiner Sitzung am 22. März in der Liste der Tabukriterien für Windenergie beschlossen – damit wurde den Stellungnahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange Rechnung getragen.

 

Neues INSEK: Stadt Olsberg schreibt den Handlungsrahmen für Stadtentwicklung fort

Olsberg. Das „ZentrenKonzeptOlsberg 2025 – INSEK“ soll für Rat und Verwaltung der Stadt Olsberg künftig zum Leitfaden für die Weiterentwicklung der Olsberger Kernstadt werden. Das hat – nach dem Ausschuss Planen und Bauen – jetzt auch der Hauptausschuss einstimmig dem Stadtrat empfohlen. Voraussichtlich am 15. Februar soll dann eine endgültige Entscheidung fallen.

 

Neue Homepage zur Ausbildungsbörse Brilon Olsberg: Informationen für Schüler, Eltern und Aussteller

Ausbildungsbörse

Olsberg/Brilon. 90 Aussteller aus der Region, über 100 Ausbildungsberufe: Mit jeder Menge Informationen für Schüler und Eltern lockt die erste gemeinsame Ausbildungsbörse Brilon Olsberg am Donnerstag, 1. März, von 9.15 bis 18 Uhr in der Schützenhalle Brilon, Altenbürener Straße 19. Als Vorgeschmack ist jetzt die eigene Homepage online: Unter http://www.ausbildungsboerse-bo.de/ findet sich alles rund um die Veranstaltung, die in Kooperation der Städte Olsberg und Brilon erstmals auf die Beine gestellt wird.

 

Bekanntmachung über Melderegisterauskünfte in besonderen Fällen

über Datenübermittlungen an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften und über Regelmäßige Datenübermittlungen (Bundesmeldegesetz (BMG) vom 03.05.2013, zuletzt geändert durch Gesetz vom 20.10.2015 (BGBl. I S. 1722))
 

Ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) für Olsberg

Logo IKEK
Olsberg. Olsberg als attraktiven Standort für Wohnen und Leben weiterentwickeln - dies ist ein wichtiger Baustein im Olsberger Strategieprozess. Dazu sucht die Stadt Olsberg nun das Gespräch mit den Expertinnen und Experten für Wohnen, Arbeiten und Leben in Olsberg und seinen Dörfern: Mit den Bürgerinnen und Bürgerinnen selbst. Im Schulterschluss mit der Einwohnerschaft wird in Olsberg ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) erarbeitet.
 

Vergabeverfahren zur Findung eines Landschaftsarchitekturbüros in Arbeitsgemeinschaft mit einem Beratenden Ingenieur zur Realisierung des Konzeptes Kneipp-Erlebnispark in Olsberg

Die Stadt Olsberg im Hochsauerlandkreis – Kneipp-Heilbad und ältester Kneipp-Ort in Nord-rhein-Westfalen – besitzt eine naturräumlich gute Lage und verfügt über eine Historie als Gesundheits- und Tourismusstandort, die bis 1895 zurückreicht. Das wesentliche naturräumliche Potential der Stadt Olsberg liegt in der erlebbaren Natur mit den gut ausgebauten, thematisierten Wander- und Radwegen. Hinzu kommt eine gute gesundheitstouristische Infrastruktur mit dem AquaOlsberg und fünf Fachkliniken. Trotz dieser guten Voraussetzungen ist es nicht ausreichend gelungen, die Verbindungen zwischen den Naturpotenzialen, der touristischen Angebotsstruktur und der medizinisch-therapeutischen Infrastruktur herzustellen und für den Gast sichtbar bzw. erlebbar zu machen.
 

Olsberg in Zahlen: Auszubildende erstellen erstes Statistisches Jahrbuch

Olsberg. Die Stadt Olsberg auf eine neue Weise kennenlernen - das können Interessierte mit dem ersten Statistischen Jahrbuch. Die Auszubildenden der Stadtverwaltung haben auf 70 Seiten viele Zahlen verarbeitet und in eine Vielzahl von Grafiken umgesetzt. Dabei kam auch Überraschendes zutage. Ein Beispiel: Den größten Anteil an der Fläche des gesamten Stadtgebietes hat nicht etwa Olsberg oder Bigge, sondern Antfeld. Aber auch viele andere Informationen über die Stadt vermittelt das Jahrbuch. Die Palette reicht von Einwohnerzahlen bis zur Entwicklung der Zahl der Gewerbebetriebe, von Arbeitslosen-Statistik bis zu Partnerstädten.

 
 

Sanierung der Beleuchtungssysteme

Logo Klimaschutzinitiative
Grundschule Olsberg
Rathaus
Feuerwehrgerätehaus Bigge-Olsberg
 

Strom erzeugen mit der Kraft der Sonne: "Solarpotenzialatlas" informiert Hausbesitzer

Olsberg. Energie erzeugen aus der Kraft der Sonne: Immer mehr Haushalte nutzen Photovoltaikanlagen, um auf dem eigenen Hausdach „sauberen Strom" zu produzieren. Auskunft darüber, welche Dachflächen geeignet sind, um Photovoltaik- oder Solaranlagen zu installieren, gibt der Solarpotentialatlas des Hochsauerlandkreises.

 

"NRW ohne Barrieren": Menschen mit Behinderung sind in Olsberg willkommen

Barrierefreiheit Signet

Olsberg. Eine Stufe vor einer Tür kann zum unüberwindbaren Hindernis werden, ein Gang in einem Geschäft zum „Engpass" - für Nutzer von Rollstuhl oder Rollator ist vieles ein Problem, was für Menschen ohne Behinderung oder Handicap eine Selbstverständlichkeit ist. „Deshalb ist es enorm wichtig, dass solche Blickwinkel in einer Stadt mit eingebracht werden", meint Bürgermeister Wolfgang Fischer. In Olsberg haben Menschen mit Behinderung oder Mobilitätseinschränkung ab sofort „im Blick", wo sie optimale Standards für Einkauf, Besuch oder Visite vorfinden: Die Behinderten-Interessen-Vertretung (BIV) in der Stadt Olsberg hat an zwölf Geschäfte und Einrichtungen in Olsberg das Qualitätssiegel „Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren" verliehen.

 

Dichtheitsprüfung: Antworten auf viele Fragen

Gemeinsame Internet-Plattform informiert Bürgerinnen und Bürger

Arnsberg/Bestwig/Brilon/Eslohe/Hallenberg/Marsberg/Medebach/
Meschede/
Olsberg/Schmallenberg/Sundern/Winterberg.

Von einer funktionierenden privaten Abwasserleitung profitieren alle - die Umwelt, aber auch die Grundstücksbesitzer. Denn schließlich kann durch defekte oder verstopfte Rohre Rückstau und damit „Überschwemmung" im Gebäude drohen. Das Land NRW stellt zurzeit alle Grundstückseigentümer vor die Frage, ob ihr Hausanschluss „dicht" ist - auch im Hochsauerlandkreis. Denn das Landeswassergesetz NRW sieht vor, dass in den nächsten Jahren alle privaten Abwasserleitungen auf Dichtheit überprüft werden müssen.

 
Kneipperlebnispark Olsberg

Zentrenkonzept Olsberg 2025
Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)

Olsberg gestaltet Zukunft
Aktuelle Informationen zum Thema Windkraft
Stiftung Wir in Olsberg



Telefon 0 29 62 - 982-414

Hochsauerlandenergie GmbH

Hochsauerlandwasser GmbH

Notrufe & Hilfsdienste
Defibrillatoren im Stadtgebiet
Ideen- und Beschwerdemanagement
Veranstaltungskalender
Webcam
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:08:08 Uhr
Sonnenuntergang:18:20 Uhr